Damwildjagd Südbalaton

Reviere

Die mehrere tausend ha grossen Revieren am Südbalaton liegen ca. 1,5 Autostunden südlich des Airports Budapest. Die leicht hügeligen Feld-Waldreviere zählen zu den Rotwildspitzenrevieren in Ungarn und somit in ganz Europa. Sie bestehen aus Akazien- und Laubholzwäldern, Kulturland mit Ackerland und Grünflächen, Wildwiesen, Schilf- und Wasserflächen. Muffelwild, Rehwild, Schwarzwild, Damwild und Niederwild sind hier auch Standwild. Hochsitze sind in guter Zahl vorhanden. Es wird hauptsächlich vom Ansitz oder auf der Fusspirsch gejagt. Auf Damwild kann vom 1. Oktober bis 31. Januar gejagt werden. Die beste Jagdzeit ist in der Brunft im Oktober.

Abschusspreise

Trophäengewicht EUR + EUR pro 10 Gramm
Spiesser 200
– 1,99 kg 450
2,00 – 2,49 kg 800,00
2,50 – 2,99 kg 1100,00 + 7,00
3,00 – 3,49 kg 1.450,00 + 13,00
3,50 – 3,99 kg 2.100,00 + 24,00
4,00 – 4,49 kg 3.300,00 + 48,00
Ab 4,5 kg 5700,00 + 64,00

Der Gast akzeptiert eine Abweichung von +15% des gewünschten Geweihgewichts.
Das Geweih wird 24 Stunden nach dem Abkochen mit grossem Schädel und Oberkiefer gewogen.

  • Damwildtier, Schmaltier : 100,00 EUR
  • Damwildkalb : 70,00 EUR

Die Abschusskosten können in einigen staatlichen Spitzenrevieren abweichen. Lassen Sie sich beraten.

Angeschweisstes und trotz Nachsuche nicht gefundenes Wild wird mit 50% der Abschussgebühr des vom Berufsjäger geschätzten Trophäengewichts, bzw. der Kahlwildabschusskosten in Rechnung gestellt. Als angeschweisst gilt, wenn auf der Fluchtfährte Schweiss oder Körperteile gefunden werden.

Nebenkosten

Bei Aufenthalt in Privatunterkünften und im Nimrodhof.

  • 4 Jagdtage 580,00 EUR,
  • Verlängerungstage 120,00 EUR

In den Nebenkosten enthalten sind: Monatsjagdkarte, Bearbeitungsgebühr, Unterkunft und Verpflegung mit Halbpension im Gutshaus, (Einzelzimmerzuschlag EUR 15,00 pro Nacht) Revierführung, Revierkilometer. Beim Aufenthalt in einem Jagdhaus in den Staatsrevieren gelten die Preise der Reviere.

Zusatzkosten

  • Trophäe abkochen und Bewertung : 30,00 EUR
  • Transfer Airport-Revier, 1 Weg : 200,00 EUR / Fahrzeug
  • Getränke : gemäss Preisliste
  • Trinkgelder :(sind bei Zufriedenheit, bzw. Jagderfolg für den Pirschführer und die Haushälterin auf freiwilliger Basis üblich)
  • Schweisshund : EUR 100,00

Bei der Buchung ist eine Anzahlung von 800,– EUR auf das Konto des Vermittlers zu bezahlen. Die Buchung ist verbindlich, wenn die Anzahlung geleistet und ein gegenseitig unterzeichneter Jagdvertrag vorliegt.

Auf Billigflügen, z.B. mit easyJet Basel-Budapest retour (ca. EUR 100 – 150), kann die eigene Waffe gegen Gebühr und EU-Waffenpass mitgenommen werden. Mit Swiss können ab Zürich auch eigene Waffen mitgenommen werden.

Für die Anfahrt über Oesterreich mit dem eigenen PW empfiehlt sich die Autobahn via Graz, Maribor (Slowenien) Richtung Budapest (Autobahnvignetten in A, SL und H erforderlich). Die Reviere liegen alle am Südbalaton. Von A-Feldkirch kann mit dem Nachtzug nach Graz mit dem Auto gefahren werden. Ab Graz beträgt die Reisezeit ca. 3 Stunden.