Hirschjagd Südbalaton

Reviere…

Die mehrere tausend ha grossen Reviere am Südbalaton liegen ca. 1,5 Autostunden südlich des Airports Budapest. Die leicht hügeligen Feld-Waldreviere zählen zu den Rotwildspitzenrevieren in Ungarn und somit in ganz Europa. Sie bestehen aus Akazien- und Laubholzwäldern, Kulturland mit Ackerland und Grünflächen, Rebflächen, Wildwiesen, Schilf- und Wasserflächen. Rehwild, Schwarzwild und Niederwild sind hier auch Standwild. Ab 1. September bis Ende September werden in der Hochbrunft Erntehirsche in der Klasse 7 bis über 10 kg bejagt. Es kommen immer wieder Hirsche mit bis 14 kg Geweihgewicht vor. In der Nachbrunft Anfang Oktober und dann bis Ende Januar, werden auch Abschusshirsche erlegt. Die lebhafte Brunft dauert von Ende August bis Anfang Oktober. Hochsitze sind in guter Zahl vorhanden. Es wird hauptsächlich vom Ansitz oder auf der Fusspirsch gejagt.

Die Unterkunft kann im Nimródhof, einem Gutsbetrieb mitten im Revier, mit Wohnmöglichkeit im Gutshaus oder in einem Appartement, Jagdhaus oder Landhotel gewählt werden. Gleichzeitig können Gruppen bis zu acht Jägern jagen.

Rund um unseren Hof können wir in Revieren mit einer zusammenhängenden Fläche von über 20’000 ha jagen.

Abschusspreise

(Genossenschaftsreviere)

Geweihgewicht kg EUR +EUR / 10gr
Spiesser 200,00
– 2,99 kg 400,00
3,00 – 4,99 kg 600,00
5,00 kg 800,00 +6,00
6,00 kg 1.400,00 +7,00
7,00 kg 2.100,00 +8,00
8,00 kg 2.900,00 +10,00
9,00 kg 3.900,00 +17,00
10,00 kg 5.600,00 +30,00
10,50 kg 7.100,00 +36,00
ab 11,00 kg 8900,00 +40,00

Der Gast akzeptiert eine Abweichung von +/-15% des gewünschten Geweihgewichts. In der Brunft werden Hirsche ab 7 kg Geweihgewicht bejagt. Ab Anfang Oktober bis Ende Januar werden auch Abschusshirsche aller Altersklassen, auch mit weniger Geweihgewicht bejagt.

Ab 1. Oktober können auch Kahlwild, Sauen, Damwild, Muffelwild, Füchse und Goldschakale bejagt werden. Raubwild kann in Kombination mit Schalenwild bei Anblick kostenlos erlegt werden.

  • Rotwildtier, Schmaltier: 120,00
  • Rotwildkalb: 90,00

Die Abschusskosten in den staatlichen Spitzenrevieren sind höher. Lassen Sie sich beraten.

Nebenkosten

  • Monat September: 4 Jagdtage 650,00 EUR, Verlängerungstage 120,00 EUR
  • Übrige Monate: 4 Jagdtage 580 EUR, Verlängerungstage 120,00 EUR

In den Nebenkosten enthalten sind: Monatsjagdkarte, Bearbeitungsgebühr, Unterkunft und Verpflegung mit Halbpension im Gutshaus, (Einzelzimmerzuschlag EUR 15,00 pro Nacht) Revierführung, Revierkilometer.

Zusatzkosten

  • Trophäe abkochen und Bewertung: 30,00 EUR
  • Schweisshund: 100,00 EUR
  • Transfer Airport-Revier, 1 Weg: 200,00 EUR / Fahrzeug
  • Getränke: gemäss Preisliste
  • Trinkgelder: (sind bei Zufriedenheit, bzw. Jagderfolg für den Pirschführer und die Haushälterin auf freiwilliger Basis üblich)
  • Reviertransfer mit eigenem Auto oder : 0,60 EUR / Fahrzeug

Bei derBuchung auf die Brunftjagd im September ist eine Anzahlung von 1000,– EUR auf das Konto des Vermittlers zu bezahlen. Ab 1. Oktober bis 15. Oktober beträgt die Anzahlung auf Abschusshirsche EUR 800,00. Die Buchung ist verbindlich, wenn die Anzahlung geleistet und ein gegenseitig unterzeichneter Jagdvertrag vorliegt

Auf Billigflügen, z.B. mit easyJet Basel-Budapest retour (ca. EUR 100 – 150), kann die eigene Waffe gegen Gebühr und EU-Waffenpass mitgenommen werden. Mit Swiss können ab Zürich auch eigene Waffen mitgenommen werden.

Für die Anfahrt über Oesterreich mit dem eigenen PW empfiehlt sich die Autobahn via Graz, Maribor (Slowenien) Richtung Budapest (Autobahnvignetten in A, SL und H erforderlich). Die Reviere liegen alle am Südbalaton. Von A-Feldkirch kann mit dem Nachtzug nach Graz mit dem Auto gefahren werden. Ab Graz beträgt die Reisezeit ca. 3 Stunden.